Freitag, 4. Mai 2018

Apfelkuchen mit Mandelkaramell

Apfelkuchenrezepte kann man nicht genug haben. Der Klassiker schmeckt auch in ganz einfacher Umsetzung immer gut. In diesem Rezept sorgt eine Kruste aus Mandelkaramell für das besondere Geschmackserlebnis. Super saftig durch extra viele geraspelte Äpfel, könnte man ihn eine ganze Woche Stück für Stück genießen ...
Wenn er nur so lange halten würde ;-)

Apfelkuchen mit Mandelkaramell

Zutaten (Springform 24 cm):
Teig:
250g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
125g Butter
65g Zucker
1 Ei

Füllung:
7 große Äpfel
Saft einer Zitrone
60g gemahlene Haselnüsse
1 gehäufter EL Mehl

Guss:
150g Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 EL Milch
200g Mandelblättchen

Zubereitung:
Teigzutaten zu einem glatten Teig verkneten. Auf dem Boden der Springform gleichmäßig verteilen und einen ca. 4 cm hohen Rand formen.
Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob raspeln. In ein Sieb geben und Saft ausdrücken. In eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft mischen. Mit Haselnüssen und Mehl vermengen und auf dem Kuchenboden verteilen.
Ofen auf 180 Gral Ober-/Unterhitze vorheizen.
Butter zerlassen. Zucker, Vanillezucker und Milch zugeben, einmal kurz aufkochen. Mandelblättchen unterrühren und über die Apfelmasse gießen. Ca. 45 min. backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen